Zielsetzungen

We should preserve every scrap of biodiversity as priceless while we learn to use it and come to understand what it means to humanity.

E.O. Wilson


Unsere Umwelt verändert sich ständig - auf natürliche Weise wie auch durch den Einfluss des Menschen. Artenvielfalt geht verloren, während die Bestandsaufnahme der existierenden Lebewesen bei Weitem noch nicht abgeschlossen ist und die vielfältigen Eigenschaften und Leistungen der bekannten Arten nur bruchstückhaft bekannt sind. Die Erforschung ihrer Besonderheiten ist jedoch auch eine Voraussetzung für eine nachhaltige Koexistenz von Mensch, Technik und Natur in der Zukunft. Hieraus erwächst die Verantwortung, zusätzlich zum Arten- und Naturschutz möglichst umfassendes Wissen über die Tierwelt zu bewahren. Darum wurde im Abkommen über die Artenvielfalt der UN auch das Erfordernis herausgestellt, biologische Information durch wissenschaftliche Sammlungen zu bewahren.

Sammeln ist eine wissenschaftliche Notwendigkeit und die Grundlage jeder Forschung. Der Ursprung der bedeutendsten Sammlungen unserer Zeit reicht oftmals Jahrhunderte zurück, während ihre Bedeutung für die Wissenschaft aber auch für die öffentliche Bildung und die gesellschaftliche Entwicklung stetig zugenommen hat. Heute entwickeln sich die Lebenswissenschaften zunehmend zu einer treibenden Kraft einer künftigen, ökologisch ausgerichteten Gesellschaft. Diesem Umstand trägt der CRYO-BREHM Rechnung. Als eines der modernsten Bioarchive weltweit bewahrt er durch die Sammlung von vitalen Zellkulturen von Wildtieren umfassende biologische Information in lebendiger Form und ergänzt die klassischen naturkundlichen Archive um zusätzliche, modernste wissenschaftliche Nutzungsmöglichkeiten. Als generationsübergreifendes Projekt soll sie an unsere Kinder und Kindeskinder weitergegeben und von ihnen fortgeführt werden.